Weimarer Dreieck

30 Jahre Weimarer Dreieck

30 Jahre ist es her, seit Hans-Dietrich Genscher, Roland Dumas und Krzysztof Skubiszewski im historischen Weimarer Rathaus beschlossen haben, dass die drei europäischen Nachbarländer Deutschland, Frankreich und Polen miteinander am gesamteuropäischen Gedanken arbeiten wollen. 1991, auf der Welle der Freude über das wiedervereinigte Deutschland, sollte der demokratische Gedanke weitergeführt werden, insbesondere ins östliche Europa und überall dorthin, wo sich auch in den einzelnen Zivilgesellschaften eine Notwendigkeit abzeichnete. Das Weimarer Dreieck in seinen unterschiedlichen Handlungsfeldern auf europäischer, jeweils nationaler und multipler kommunaler Ebene kann nur mit Leben gefüllt werden, wenn alle drei Bereiche als untrennbar gleichwertige Symbiose verstanden und gepflegt werden.

Weimar, Blois und Zamość würdigen mit diesem Filmsommer die Bestrebungen der drei damaligen Außenminister, sie holen diese Visionen vom gesamtdemokratischen Europa ins Bewusstsein zurück und füllen die Idee der freundschaftlichen Verbundenheit mit Leben – mögen viele neue Impulse daraus entstehen!

Die Außenminister a.D. Roland Dumas, Hans-Dietrich Genscher und Krzystof Skubiszewski (von Links) im Weimarer Rathaus. (Thüringer Allgemeine / Foto: Sascha Fromm, 1991)

30 Jahre ist es her, seit Hans-Dietrich Genscher, Roland Dumas und Krzysztof Skubiszewski im historischen Weimarer Rathaus beschlossen haben, dass die drei europäischen Nachbarländer Deutschland, Frankreich und Polenmiteinander am gesamteuropäischen Gedanken arbeiten wollen. 1991, auf der Welle der Freude über das wiedervereinigte Deutschland, sollte der demokratische Gedanke weitergeführt werden, insbesondere ins östliche Europa und überall dorthin, wo sich auch in den einzelnen Zivilgesellschaften eine Notwendigkeit abzeichnete. Das Weimarer Dreieck in seinen unterschiedlichen Handlungsfeldern auf europäischer, jeweils nationaler und multipler kommunaler Ebene kann nur mit Leben gefüllt werden, wenn alle drei Bereiche als untrennbar gleichwertige Symbiose verstanden und gepflegt werden.

Weimar, Blois und Zamość würdigen mit diesem Filmsommer die Bestrebungen der drei damaligen Außenminister, sie holen diese Visionen vom gesamtdemokratischen Europa ins Bewusstsein zurück und füllen die Idee der freundschaftlichen Verbundenheit mit Leben – mögen viele neue Impulse daraus entstehen!

Foto: Die Außenminister a.D. Roland Dumas, Hans-Dietrich Genscher und Krzystof Skubiszewski (von Links) im Weimarer Rathaus. (Thüringer Allgemeine / Foto: Sascha Fromm, 1991)

„Gerade in diesen Zeiten ein gemeinsames europäisches Dreiländerprojekt für unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger zu machen ist so wichtig! Und ich freue mich wirklich sehr, dass ich das zusammen mit meinen beiden Amtskollegen Andrzej Wnuk und Marc Gricourt hier in Weimar umsetzen kann. Es geht darum Zeichen zu setzen, für gemeinsame humanitäre Grundwerte und gelebte Solidarität, mit einem klaren Blick in eine friedliche gemeinsame Zukunft.“

PETER KLEINE
OBERBÜRGERMEISTER DER STADT WEIMAR

„Ich freue mich sehr, dass ich an dem Projekt teilnehmen kann. Dieser Filmsommer ermöglicht einen Erfahrungsaustausch der Länder des Weimarer Dreiecks und die Integration der Gesellschaften der drei Staaten. Ich denke, dass der Weimarer Filmsommer zum 30-jährigen Jubiläum des Weimarer Dreiecks eine tolle Initiative darstellt. Mit Bildern kann man sehr viel ausdrücken. “ 

ANDRZEJ WNUK
STADTPRÄSIDENT DER STADT ZAMOść

„Ich freue mich, dass die Stadt Weimar und Herr Peter Kleine die Stadt Blois mit dieser Veranstaltung verbinden, die einmal mehr unsere Freundschaft und Zusammenarbeit stärken wird. Dieses dreiteilige Filmprojekt ist eine hervorragende Bürgerinitiative, denn Partnerschaften, die für den Aufbau eines Europas des Friedens unerlässlich sind, müssen der Vereinigung und Zusammenführung von Völkern und nicht nur von Institutionen dienen. Brüderlichkeit, Solidarität und Freundschaft sind die Schlagworte der Feier zum 30-jährigen Bestehen des Weimarer Dreiecks, dem ich ein langes Leben wünsche.“

MARC GRICOURT
BÜRGERMEISTER DER STADT BLOIS

Weimarer Dreieck

Weimars Partnerstädte in Polen und Frankreich beteiligen sich am Filmsommer

Als die Idee des Filmsommers im Frühjahr 2020 in der Stadt Weimar geboren wurde, sind sofort die Fühler in Richtung Blois und Zamość ausgestreckt worden. Die Resonanz war eindeutig – und zwar durchweg positiv! Daten wurden besprochen, die Machbarkeit von aktiven Beteiligungen schnell auf den Punkt gebracht. Das Resultat kann sich sehen lassen: Blois und Zamość kuratieren gemeinsam das Eröffnungswochenende. Und sind natürlich da! Im Gepäck ihre Kurzfilme, die sie uns als Opening für einen ersten cineastischen Eindruck von ihrer Nation geben möchten. Wir sind gespannt…

Weimar verbindet mit Blois inzwischen eine 26-jährige Partnerschaft; mit Zamość immerhin eine 9-jährige. Und so unterschiedlich sich beide Freundschaften auch natürlicherweise gestalten – beide stellen für Weimar gleichermaßen eine wunderbare Bereicherung dar! Dass es nun einen veritablen Anlass für ein gemeinsames „Triangelprojekt“ gibt, ist eine wirklich gute Möglichkeit aus bisher überwiegend bilateralen Projektstrukturen hinauszufinden und etwas größer und weiter zu denken. Mögen die Impulse mit uns sein…

Partnerstadt in Polen

Zamość

Zamość ist eine Stadt, die besonders touristenfreundlich ist. Die interessantesten Denkmäler finden sich innerhalb der Mauern der alten Stadtfestung – im Stadtkern – , wodurch Gäste schnell Zugang zu allen Sehenswürdigkeiten haben. Die Stadt besitzt eine sehr gut entwickelte Infrastruktur für Übernachtungsmöglichkeiten, die an die Erwartungen verschiedener Touristengruppen angepasst ist.

Die Stadt bietet eine Menge an Attraktionen: außer den Sehenswürdigkeiten der Altstadt gibt es in Zamość einen interessanten Zoo, einen schönen Park, ein modernes Kino, das in Polen älteste Symphonieorchester, Galerien, zahlreiche Restaurants und Cafés in altstädtischen Kellern und im Sommer auch in Gärten. Daneben verwandelt sich der Großmarkt in der Sommersaison in einen Kunstsalon, wo Theaterspektakel und Konzerte stattfinden.

Zamość ist auch ein wunderbarer Abstecher, wenn man nach Roztocze fährt – die schöne grüne Landschaft, nur 130 km von Lemberg entfernt und dem Herzen aller Polen so nah.

Website

Partnerstadt in Frankreich

Blois

Blois ist eine französische Gemeinde mit etwa 50.000 Einwohnern, die in der Region Centre-Val de Loire liegt. Die Stadt liegt an beiden Ufern der Loire, des letzten wilden Flusses in Europa.

In der mehr als 2.000 Jahre alten Stadt wird die Geschichte durch ein reiches Erbe veranschaulicht: historische Denkmäler, Fachwerkhäuser, Stadthäuser aus der Renaissance (16. Jahrhundert), der Bischofspalast aus dem 18. Jahrhundert, Stadtplanung aus dem 19. Jahrhundert, industrielles Erbe (vertreten durch die ehemalige Schokoladenfabrik Poulain) und das Erbe des Loirebeckens, das durch die Aufnahme des Loiretals in die Liste des Weltkulturerbes aufgewertet wird.

Die Stadt war etwa ein Jahrhundert lang eine königliche Residenz (16. Jahrhundert). Das königliche Schloss von Blois, das seit 1845 unter Denkmalschutz steht, ist ein Beispiel für die Entwicklung der französischen Architektur vom Mittelalter bis zur Neuzeit und bietet ein großartiges Panorama der Kunst und Geschichte der Schlösser der Loire. Seine vier Flügel, die den Innenhof umgeben, bilden ein einzigartiges Beispiel für die Entwicklung der französischen Architektur vom 13. bis zum 17. Jahrhundert. Das Gebäude spiegelt mit seiner Vielfalt an Stilen das Schicksal von 7 Königen und 10 Königinnen Frankreichs wider.

Mit seinem Schloss, seiner Kathedrale und seinen zwei großen Kirchen trägt Blois seit 1986 den Titel „Stadt der Kunst und Geschichte“. Ihr bedeutendes kulturelles, historisches und architektonisches Erbe ist verbunden mit erstklassigen kulturellen und touristischen Einrichtungen.

Website

Als die Idee des Filmsommers im Frühjahr 2020 in der Stadt Weimar geboren wurde, sind sofort die Fühler in Richtung Blois und Zamość ausgestreckt worden. Die Resonanz war eindeutig – und zwar durchweg positiv! Daten wurden besprochen, die Machbarkeit von aktiven Beteiligungen schnell auf den Punkt gebracht. Das Resultat kann sich sehen lassen: Blois und Zamość kuratieren gemeinsam das Eröffnungswochenende. Und sind natürlich da! Im Gepäck ihre Kurzfilme, die sie uns als Opening für einen ersten cineastischen Eindruck von ihrer Nation geben möchten. Wir sind gespannt…

Weimar verbindet mit Blois inzwischen eine 26-jährige Partnerschaft; mit Zamość immerhin eine 9-jährige. Und so unterschiedlich sich beide Freundschaften auch natürlicherweise gestalten – beide stellen für Weimar gleichermaßen eine wunderbare Bereicherung dar! Dass es nun einen veritablen Anlass für ein gemeinsames „Triangelprojekt“ gibt ist eine wirklich gute Möglichkeit aus bisher überwiegend bilateralen Projektstrukturen hinauszufinden und etwas größer und weiter zu denken. Mögen die Impulse mit uns sein…

Partnerstadt in Polen

Zamość

Zamość ist eine Stadt, die besonders touristenfreundlich ist. Die interessantesten Denkmäler finden sich innerhalb der Mauern der alten Stadtfestung – im Stadtkern – , wodurch Gäste schnell Zugang zu allen Sehenswürdigkeiten haben. Die Stadt besitzt eine sehr gut entwickelte Infrastruktur für Übernachtungsmöglichkeiten, die an die Erwartungen verschiedener Touristengruppen angepasst ist.

Die Stadt bietet eine Menge an Attraktionen: außer den Sehenswürdigkeiten der Altstadt gibt es in Zamość einen interessanten Zoo, einen schönen Park, ein modernes Kino, das in Polen älteste Symphonieorchester, Galerien, zahlreiche Restaurants und Cafés in altstädtischen Kellern und im Sommer auch in Gärten. Daneben verwandelt sich der Großmarkt in der Sommersaison in einen Kunstsalon, wo Theaterspektakel und Konzerte stattfinden.

Zamość ist auch ein wunderbarer Abstecher, wenn man nach Roztocze fährt – die schöne grüne Landschaft, nur 130 km von Lemberg entfernt und dem Herzen aller Polen so nah.

Partnerstadt in Frankreich

Blois

Blois ist eine französische Gemeinde mit etwa 50.000 Einwohnern, die in der Region Centre-Val de Loire liegt. Die Stadt liegt an beiden Ufern der Loire, des letzten wilden Flusses in Europa.

In der mehr als 2.000 Jahre alten Stadt wird die Geschichte durch ein reiches Erbe veranschaulicht: historische Denkmäler, Fachwerkhäuser, Stadthäuser aus der Renaissance (16. Jahrhundert), der Bischofspalast aus dem 18. Jahrhundert, Stadtplanung aus dem 19. Jahrhundert, industrielles Erbe (vertreten durch die ehemalige Schokoladenfabrik Poulain) und das Erbe des Loirebeckens, das durch die Aufnahme des Loiretals in die Liste des Weltkulturerbes aufgewertet wird.

Die Stadt war etwa ein Jahrhundert lang eine königliche Residenz (16. Jahrhundert). Das königliche Schloss von Blois, das seit 1845 unter Denkmalschutz steht, ist ein Beispiel für die Entwicklung der französischen Architektur vom Mittelalter bis zur Neuzeit und bietet ein großartiges Panorama der Kunst und Geschichte der Schlösser der Loire. Seine vier Flügel, die den Innenhof umgeben, bilden ein einzigartiges Beispiel für die Entwicklung der französischen Architektur vom 13. bis zum 17. Jahrhundert. Das Gebäude spiegelt mit seiner Vielfalt an Stilen das Schicksal von 7 Königen und 10 Königinnen Frankreichs wider.

Mit seinem Schloss, seiner Kathedrale und seinen zwei großen Kirchen trägt Blois seit 1986 den Titel „Stadt der Kunst und Geschichte“. Ihr bedeutendes kulturelles, historisches und architektonisches Erbe ist verbunden mit erstklassigen kulturellen und touristischen Einrichtungen.

FRANKREICH – DEUTSCHLAND – POLEN

Weitere Veranstaltungen im Rahmen des 30. Jubiläums des Weimarer Dreiecks

Der Weimarer Dreieck e.V.  mit einer Ausstellung sowie die Thüringer Staatskanzlei mit einem Festakt, würdigen das 30-jährige Jubiläum des Weimarer Dreiecks.

FRANKREICH – DEUTSCHLAND – POLEN

Städtepartnerschaften des Weimarer Dreiecks im gesamten Bundesgebiet

117 Städte und Gemeinden in Deutschland pflegen, zusätzlich zu weiteren Regionalpartnerschaften, teilweise seit Jahrzehnten parallel Partnerschaften zu Städten und Gemeinden in Frankreich und Polen – ob unter der Überschrift „Weimarer Dreieck“ oder nicht. Die Verpackung ist nicht ausschlaggebend, sondern die vielen persönlichen Kontakte, freundschaftlichen Gespräche, innovativen Projekte und letztendlich die Bereitschaft zur Offenheit für eine zwar auch europäisch geprägte, aber dennoch andere Kultur. Im Dialog bleiben ist so wichtig, gerade in diesen Zeiten.

Bundesland Stadt Partnerstadt in Frankreich Partnerstadt in Polen
Niedersachsen Adendorf Kanton Saint-Romain-de-Colbosc Wągrowiec
Bad Fallingbostel Périers Miastko
Bad Harzburg Port Louis Szklarska Poręba
Barsinghausen Mont-Saint-Aignan Brzeg Dolny
Bomlitz Blainville-sur-Orne Kępice
Buchholz in der Nordheide Kanteleu Wołów
Celle Meudon Kwidzyn
Cuxhaven Vannes Piła
Dahlenburg Le Molay-Littry Damasławek
Delmenhorst Allonnes Lublin
Diepholz Thourars Starogard Gdański
Duderstadt Combs-la-Ville Kartuzy
Einbeck Thiais Paczków
Ganderkesee Château-du-Loire Pułtusk
Garbsen Hérouville-Saint-Claire Września
Göttingen Pau Toruń
Goslar Arachon Brzeg
Hambühren Tourville-sur-Odon
Verson
Buk
Hameln Saint-Maur-des-Fossés Kalwaria Zebrzydowska
Hann. Münden Suresnes Chełmno
Hannover Perpignan
Rouen
Posen
Haren Andresy Międzyrzecz
Hasbergen Tomblaine Comprachtschütz
Hemmingen Yvetot Muroana Goślina
Hude Arnage Nowe Miasto Lubawskie
Laatzen Le Grand-Quevilly Gubin
Lehrte Vanves Trzcianka
Lingen Elbeuf Bielawa
Nordhorn Montivilliers Malbork
Osterode am Harz Armentières Ostróda
Rhede La Ferté-Saint-Aubin Lidzbark Warmiński
Ronnenberg Duclair Swarzędz
Scharnebeck Bacqueville-en-Caux Mieścisko
Seelze Grand-Couronne Mosina
Soltau Laon Myślibórz
Zielona Góra (Städtefreundschaft)
Springe Niort Milicz
Stuhr Écommoy Ostrzeszów
Syke La Charte-sur-le-Loir Wąbrzeźno
Tostedt Morlaàs Lubaczów
Uchte Sourdeval Ząbkowice Śląskie
Verden (Aller) Saumur Zielona Góra
Górowo Iławeckie
Powiat Bartoszycki
Schleswig-Holstein Ahrensbök Saint-Savinien Grzmiąca
Bad Oldesloe Olivet Kołobrzeg
Bad Schwartau Villemoisson-sur-Orge Czaplinek
Elmshorn Tarascon Stargard
Henstedt-Ulzburg Maurepas Wierzchowo
Itzehoe La Couronne Pasłęk
Kiel Brest Gdynia
Lauenburg/Elbe Manom Lębork
Niebüll Gien Płoty
Ratzeburg Châtillon-sur-Seine Sopot
Reinfeld Saint-Pryvé-Saint-Mesmin Kaliska
Rendsburg Vierzon Powiat Raciborski
Stockelsdorf Le Portel Okonek
Hessen Altenstadt Beauchamp Kazmierza Wielka
Bad Sooden-Allendorf Landivisian Krynica-Zdrój
Bensheim Beaune Kłodzko
Darmstadt Troyes Płock
Flörsheim am Main Pérols Pyskowice
Frankfurt aM Lyon
Deuil-la-Barre
Krakau
Gladenbach Monteux Niemcza
Lampertheim Ermont Świdnica
Liederbach am Taunus Villebon-sur-Yvette Pietrowice Wielkie
Lindenfels Moëlan-sur-Mer Pawłowiczki
Reinheim Cestas Sanok
Spangenberg Saint-Pierre-d’Oléron Pleszew
Bayern Amberg Périgueux Bystrzyca Kłodzka
Nürnberg Nizza Krakau
Oberasbach Couzeix Oława
Stein Guéret Puck
Sachsen-Anhalt Bad Dürrenberg Caudebec-lès-Elbeuf Ciechocinek
Baden-Württemberg Bad Wurzach Luxeuil-les-Bains Poppelau
Denzlingen Saint-Cyr-sur-Mer Konstancin-Jeziorna
Esslingen Vienne Piotrków
Herbholzheim Sisteron Morawica (Städtefreundschaft)
Schwäbisch-Hall Épinal Zamość
Stuttgart Strasbourg Łódź
Sulzfeld Avize Nowosolna
Sachsen Bautzen Dreux Jelenia Góra
Chemnitz Arras
Mulhouse
Łódź
Dresden Strasbourg Breslau
Gostyń (Städtefreundschaft)
Görlitz Amiens Zgorzelec
Leipzig Lyon Krakau
Niesky Albert Jawor
Rheinland-Pfalz Bellheim Le Perray-en-Yvelines Koźmin Wielkopolski
Mutterstadt Oignies Praszka
Berlin Berlin Paris Warschau
Brandenburg Bernau bei Berlin Champigny-sur-Marne Skwierzyna
Frankfurt (Oder) Nîmes Słubice
Senftenberg Saint-Michel-sur-Orge Nowa Sól
Teltow Gonfreville-l’Orcher Źagań
Nordrhein-Westfalen Bottrop Tourcoing Gliwice
Dorsten Dormans
Ernée
Rybnik
Düsseldorf Toulouse (Städtefreundschaft) Warschau
Essen Grenoble Zabrze
Gütersloh Châteauroux Grudziądz
Horn-Bad Meinberg Villedieu-les-Poêles Kudowa Zdrój
Hürth Argelès-sur-Mer Skawina
Kamp-Lintfort Cambrai Źory
Köln Hazebrouck
Lille
Kattowitz
Langenfeld Senlis Gostynin
Mülheim an der Ruhr Tours Opole
Münster Orléans Lublin
Nottuln Saint-Amand-Montrond Chodzieź
Paderborn Le Mans Przemyśl
Recklinghausen Douai Bytom
Vlotho Aubigny-sur-Nère Lubsko
Bremen Bremerhaven Cherbourg-en-Cotentin Stettin
Mecklenburg-Vorpommern Gadebusch Saint-Germain-du-Puy Czarnków
Grimmen Châteaulin Czaplinek
Kamień Pomorski
Kröpelin Arnage Włoszakowice
Neubrandenburg Nevers
Villejuif
Koszalin
Penkun Fors Lubień
Widuchowa
Usedom Maurepas Wolin
Thüringen Gotha Romilly-sur-Seine Kielce
Saalfeld Stains Zalewo
Weimar Blois Zamość

FRANKREICH – DEUTSCHLAND – POLEN

Städtepartnerschaften des Weimarer Dreiecks im gesamten Bundesgebiet

117 Städte und Gemeinden in Deutschland pflegen, zusätzlich zu weiteren Regionalpartnerschaften, teilweise seit Jahrzehnten parallel Partnerschaften zu Städten und Gemeinden in Frankreich und Polen – ob unter der Überschrift „Weimarer Dreieck“ oder nicht. Die Verpackung ist nicht ausschlaggebend, sondern die vielen persönlichen Kontakte, freundschaftlichen Gespräche, innovativen Projekte und letztendlich die Bereitschaft zur Offenheit für eine zwar auch europäisch geprägte, aber dennoch andere Kultur. Im Dialog bleiben ist so wichtig, gerade in diesen Zeiten.

Filmsommer Weimar 2021

Programm

Zum Programm